Lampertheim, 11.10.2023

Jugend-Großübung in Lampertheim

THW-Jugend Lampertheim arbeitet mit anderen Jugend-Hilfsorganisationen Hand in Hand

Foto: THW

Alarm für die Lampertheimer Jugend-Hilfsorganisationen: Großbrand nach Explosion in Indurstiehalle fordert rund 100 Nachwuchsretter mit verschiedenen Aufgaben. 14 Fahrzeuge der vier Hilfsorganisationen (DLRG, DRK, Feuerwehr und THW) rückten am Samstagvormittag mit Blaulicht und Martinshorn an.

Schnell galt es für die THW-Jugend eine Person mit größter Sorgfalt zu befreien, die unter einem schweren Container eingeklemmt war. Parallel dazu löschte die Jugendfeuerwehr mehrere Brände auf dem Gelände der BASF Lampertheim und rettet mehrere Verletzte. Die Versorgung der Geretteten in einer Sammelstelle übernahmen das Jugendrotkreuz und die DLRG-Jugend zusammen.

Die Brandbekämpfung durch die Jugendfeuerwehr erfolgte mittels mehreren Rohren und vom Dachmonitor des Tanklöschfahrzeuges. Ebenso wurde direkt die Löschwasserversorgung von Hydranten aus aufgebaut. Die vermissten Personen wurden unter Atemschutzattrappen gesucht und an den Rettungsdienst an der Verletztensammelstelle übergeben. Dort wurden die Patieten bertreut und versorgt. Es wurden Verbände angelegt, Pflaster geklebt und Herzschläge gemessen.

Die THW-Jugend Lampertheim war die ganze Zeit am Container mit der Befreieung mehrerer Personen beschäftigt. Mit Holz und schwerem Gerät wurde der Container angehoben, um die eingeklemmte Person zu retten. Damit der Container nicht ungewollt wegrutscht, wurde er laufend unterbaut und mit Keilen gesichert. Anschließend wurden noch Personen gemeldet die im Container unter hunderten Paletten verschüttet sind.  In Team-Arbeit mit der Jugendfeuerwehr wurden diese langsam und sorgfältig entladen, um die verschütteten Personen nicht zu gefährden.

Bei der gemeinsamen Übung standen vor allem der Spaß und die Förderung der Kameradschaft im Vordergrund, zugleich konnte auch die Leistungsfähigkeit des Nachwuchs aller beteiligten Hilfsorganisationen demonstriert werden. Organisiert wurde die Aktion von Dirk Wagner (stv. Stadtbrandinspektor der Stadt Lampertheim). Danke auch der BASF Lampertheim GmbH und deren Werkfeuerwehr für die Vorbereitung und Mitwirkung bei der Übung.

Nachd der Übung ging es noch zur Grillhütte der BASF Lampertheim, wo eine Austausch bei Bratwurst und Brötchen stattfand.


  • Foto: THW

  • Foto: Thorsten Gutschalk

  • Foto: THW

  • Foto: THW

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTREETMAP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: