12.11.2023

HCP-Ausbildung mit Fahrzeug-Gespannen

Das Ausland High-Capacity-Pumping (HCP) Team übt ein Wochenende im Gelände

vom 13.10. bis 15.10. fand das HCP-Ausbildungs-Wochenende im Bereich Trier statt. Der OV Wittlich diente als Anlaufpunkt für die Gespanne, bestehend aus LKW und Schmutzwasserpumpe und MTWs. Nach einer kurzen Begrüßung ging es direkt an das gemeinsame Zubereiten des Abendessens.
Entsprechend dem im EGA-Lehrgang (Einsatz-Grundlagen-Ausland) ausgebildeten Grundsatz: "Peel it, boil it, cock it or leave it" wurde ein hygienisch einwandfreies One-Pot Gericht auf einem Hockerkocher zubereitet. Dabei konnte auch gleich das eigene Essbesteck und -geschir auf Herz und Nieren geprüft werden. Nach einer kurzen warmen Nacht in der Fahrzeughalle, ging es am Samstag mit frisch gekochtem Kaffee und einem klassischen Frühstück weiter. Nachdem auch die Nachzügler in Wittlich angekommen waren, begann es mit dem zweiten Ausbildungsschwerpunkt: Kolonnenfahrt. Ohne Probleme kamen alle Fahrzeuge am Übungsgelände an, so dass der dritte Schwerpunkt in Angriff genommen werden konnte: Wie "geländetauglich" sind die HCP-Gespanne. Die Gruppe wurde halbiert, damit jeder die Chance hat selbst Erfahrungen zu sammeln. Da die Pumpenanhänger für den Straßenbetrieb konzipiert sind, ging es nicht in ein "Offroad-Gelände", sondern eher in den Bereich schlechter Waldweg. Dort kamen alle Gespanne gut durch, auch wenn sich kleinere Schwächen zeigten.

Interessant wurde es bei dem Punkt Steilhang. Da die Pumpen im Einsatz möglichst nah am Wasser stehen sollen, müssen die Uferböschungen mit dem Gespann überwunden werden. Hier zeigten sich die Unterschiede der Pumpenanhänger: Während ein Gespann bereits bei ca. 20% ein spezielles Fahrmanöver brauchte, gelang es einem anderen eine ca. 30% Steigung ohne Probleme zu erklimmen. Nach dieser lehrreichen Session wurde vor Ort das Mittagessen zubereitet und die Gruppen wurden getauscht. Für die Vormittagsfahrer ging es nun an die Stationsausbildung: "Zusatzmaterial für das Ausland". Neben den ICT Kits A und B, die so ziemlich alle Arten von Telekommunikation beinhalten, wurden auch die HCP-Zusatzkisten genauer betrachtet. Neben den Ersatzteilen und Verbrauchsmaterialien für die Großpumpen, wurde auch die Führungsausstattung des Moduls analysiert und weitere Optimierungen besprochen.

Nach einer weiteren Kolonnenfahrt zurück nach Wittlich, konnte die Abendverpflegung zubereitet werden. Der gemütliche Grillabend ließ eine durchaus lehrreiche Ausbildungsveranstaltung ausklingen, bei der selbst erfahrene HCP-Helfer mehr über die Gespanne gelernt hat, mit denen er in den Auslandseinsatz fahren wird.

Besonderer Dank gilt dem OV Wittlich für die Nutzung ihrer Unterkunft während der Übung und die Nutzung der Küche.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: